Link verschicken   Drucken
 

Weiterführende Schulen

Absprachen zwischen den Grundschulen und den weiterführenden Schulen im Sek I - Bereich im Großraum Buxtehude zum Übergang nach Klasse 4

 

  1. Hinweise zu Kindern mit Förderbedarfen von GSn an Schulen im Sek I - Bereich nach der Trendaussage im Februar

  2. Übermittlung der Schülerakten durch die Grundschulen direkt nach erfolgter Anmeldung der Schüler/innen an den weiterführenden Schulen und entsprechender Rückmeldung an die GSn durch die Eltern im Frühsommer

  3. Unterstützung der weiterführenden Schulen durch die abgebenden Grundschulkolleg/innen bei Klassenbildungsabläufen (z.B. durch Hinweise zu Schülerkonstellationen, auch durch Teilnahme an Klassenbildungs-konferenzen, wenn organisatorisch möglich) kurz vor den Sommerferien

  4. Rückmeldegespräche zwischen den aufnehmenden Klassenlehrkräften der verschiedenen Sek I -Schulen und den abgebenden Grundschul-Klassenlehrkräften im Herbst

  5. Ermöglichung von Hospitationen aller interessierten Lehrkräfte an den verschiedenen Schulen bzw. Schulformen (freiwillig im Jahresverlauf)

  6. Regelmäßige Treffen der Fachkonferenzleitungen aller Schulformen (Deutsch/ Mathematik/ Englisch/ bei Bedarf auch andere Fächer)

  7. Veröffentlichung von (fachbezogenen) Absprachen auf den Homepages der beteiligten Schulen zur Schaffung von Transparenz

 

Für die Fächer Deutsch und Englisch sind gemeinsame Fachkonferenzen geplant. Die Englisch-FK wird im Februar 2014 stattfinden, die Einladung erfolgt durch die GS Stieglitzweg. Eine Einladung zur Deutsch FK erfolgt im Verlauf des Schuljahres durch das Gymnasium Süd.

 

Stand: November 2013

 


Informationen zum Schulwechsel im Fach Englisch

Der Englischunterricht in der Grundschule umfasst die vier Fertigkeiten Hörverstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben. Die beiden letztgenannten Bereiche haben jedoch eher unterstützende Funktion und nehmen im Grundschulbereich eine untergeordnete Rolle ein. Der Grundschulunterricht zeichnet sich durch lange Übungs- und Wiederholungsphasen aus und verzichtet laut curricularen Vorgaben weitgehend auf das gezielte Erlernen und Bewusstmachen grammatischer Strukturen. Auftauchende Fragen dazu finden dennoch Beantwortung. Bei entsprechender individueller Lernvoraussetzung erhalten Schüler/innen binnendifferenzie-rendes Zusatzmaterial.

Im Englischunterricht werden das Hörverstehen und das Sprechen intensiv geübt, beide Fertigkeiten sind in diesem Alter leicht zu erlernen. Die Grundschule nutzt hier die kindliche Freude am Klang der Fremdsprache und an der Imitation dieses besonderen Klanges. Sie stellt somit Ohr und Zunge Ihres Kindes auf das Englische ein. Gegenstand der Benotung in Klasse 4 sind nur das Hörverstehen, das Sprechen und das wiedererkennende Lesen (siehe: Kerncurriculum Englisch für die Grundschule).

Am Ende der Grundschulzeit kann Ihr Kind...

 

  • Hörverstehen
  • einfache Anweisungen verstehen und ausführen

  • situationsgerecht reagieren

  • nach Anweisung ein bestimmtes Bild finden

  • nach Anweisung Bilder ordnen / nummerieren/ ergänzen / verändern / malen

  • eine gehörte englische Geschichte auf Deutsch wiedergeben (Sprachmittlung)

 

  • Sprechen

  • zuvor eingeführte und gefestigte Reime, Gedichte, Lieder, Chants vortragen

  • im Gespräch / Spiel situationsgerecht verbal reagieren (kleine alltägliche Redewendungen)

  • zu Bildern etwas auf Englisch sagen

  • bereits gehörte Geschichten (teilweise) mitsprechen

  • im Rollenspiel verbal agieren

 

  • Wiedererkennendes Lesen

  • vertraute abgedruckte Wörter / Sätze den passenden Bildern zuordnen (z.B. mit einer Linie verbinden)

  • vertraute abgedruckte kurze Sätze zu einem gehörten Text mit „right“ oder „wrong“ bewerten

  • kurze, vertraute schriftliche Fragen beantworten mit „yes“ oder „no“

  • vertraute Wörter in einem „word search“ wiederfinden

 

  • Schreiben nach Vorlage

  • vertraute, abgedruckte Wörter aus einer Vorlage unter das passende Bild schreiben

  • Sprechblasen ausfüllen (mögliche Sätze sind ungeordnet als Vorlage abgedruckt)

  • „cross word puzzles“ ausfüllen (die Lösungswörter sind ungeordnet abgedruckt)

  • Lückentexte ausfüllen (die Lösungswörter sind ungeordnet abgedruckt)

  • An der Grundschule werden keine Vokabelhefte (Englisch-Deutsch) geführt.

 

Die Schüler müssen ein Wort nicht aus dem Gedächtnis aufschreiben können (!) und sind dann trotzdem gut für den Schulwechsel vorbereitet.

 

Stand: Juni 2015