Link verschicken   Drucken
 

Schulöffnung ab dem 03.06.20

29.05.2020

  

Konzept der Schulöffnung

Unterrichtszeiten

Bei der Schulöffnung richten wir uns nach dem Modell  1, also einem wöchentlichen Wechsel.  Die  4. Klassen  starteten am  04.05.20 mit Gruppe 1 (ungerade KW), die 3. Klassen am 18.05.20 ebenfalls mit Gruppe 1.  Die anderen Gruppen werden jeweils im Homeschooling betreut. Bei den 2. Klassen geht es mit Gruppe 1 am 03.06.20 los. Die 1. Klassen und die Vorschule starten am 15.6.20 mit Gruppe 1.

Einige Klassen kommen zu unterschiedlichen Zeiten und haben auch verschiedene Pausenzeiten, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Folgende Zeitfenster gelten:                                      

Klassen

4c,  4d,  3a

4a,  4b

 

offener Eingang

7.40 - 7.50 Uhr

8.15 - 8.25 Uhr

 

1.Stunde

7.50 - 8.35 Uhr

8.25 - 9.10 Uhr

 

2.Stunde

8.35 - 9.20 Uhr

9.10 - 9.55 Uhr

 

Pause

9.20 - 9.50 Uhr

9.55 - 10.25 Uhr

 

3.Stunde

9.50 - 10.35 Uhr

10.25 - 11.10 Uhr

 

4.Stunde

10.35 - 11.20 Uhr

11.10 - 11.55 Uhr

 

Pause

11.20 - 11.50 Uhr

11.55 - 12.25 Uhr

 

5.Stunde

11.50 - 12.35 Uhr

12.25 - 13.10 Uhr

 

offener Abgang

12.35 - 12.40 Uhr

13.10 - 13.15 Uhr

 

 

Klassen

3b,  3c

 

 

offener Eingang

7.50 - 8.00 Uhr

 

 

1. Stunde

8.00 - 8.45 Uhr

 

 

Pause

8.45 - 9.15 Uhr

 

 

2.Stunde

9.15 - 10.00 Uhr

 

 

3.Stunde

10.00 - 10.45 Uhr

 

 

Pause

10.45 - 11.15 Uhr

 

 

4.Stunde

11.15 - 12.00 Uhr

 

 

5.Stunde

12.00 - 12.45 Uhr

 

 

offener Abgang

12.45 - 12.50 Uhr

 

 

 

 

Klassen

  2a

     1b

2b, 2c, 2d

offener Eingang

7.40 - 7.50 Uhr

8.15 - 8.25 Uhr

8.30  - 8.40 Uhr

1.Stunde

7.50 - 8.35 Uhr

8.25 - 9.10 Uhr

8.40 - 9.25 Uhr

2.Stunde

8.35 - 9.20 Uhr

9.10 - 9.55 Uhr

9.25 - 10.10 Uhr

Pause

9.20 - 9.50 Uhr

9.55 - 10.25 Uhr

10.10 - 10.40 Uhr

3.Stunde

9.50 - 10.35 Uhr

10.25 - 11.10 Uhr

10.40 - 11.25 Uhr

4.Stunde

10.35 - 11.20 Uhr

11.10 - 11.55 Uhr

11.25 - 12.10 Uhr

offener Abgang

11.20 - 11.25 Uhr

11.55 - 12.00 Uhr

12.10 - 12.15 Uhr

Dammhauser

werden zu 11.50 Uhr zum Bus gebracht

 

haben bis 12.40 Uhr Pause und werden dann zum Bus gebracht

 

Klassen

1a,  1c

offener Eingang

7.50 - 8.00 Uhr

1.Stunde

8.00 - 8.45 Uhr

Pause

8.45 - 9.15 Uhr

2.Stunde

9.15 - 10.00 Uhr

3.Stunde

10.00 - 10.45 Uhr

Pause

10.45 - 11.15 Uhr

4.Stunde

11.15 - 12.00 Uhr

offener Abgang

12.00 - 12.05 Uhr

 

 

Klasse

 

Vorschule

Treffpunkt

8.05 - 8.10 Uhr

1. Blockunterricht

8.10 - 9.30 Uhr

Pause

9.30 - 10.00 Uhr

2.Blockunterricht

10.00 - 11.30 Uhr

Abholung der Kinder auf dem Schulhof (zwischen Spielcontainer und FaBiZ)

um 11.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einteilung der Klassen

Jede Klasse ist in Gruppe 1 (ungerade KW) und Gruppe 2 (gerade KW) einzuteilen. Es sollte darauf geachtet werden, dass Geschwisterkinder den gleichen Gruppen zugeteilt werden, so dass für die betreffenden Eltern die häusliche Planung vereinfacht wird. Es sollte versucht werden, Mädchen und Jungen gleichmäßig zu verteilen, damit die hygienischen Maßnahmen besser umgesetzt werden (Toilettenbenutzung). Bei der Verteilung der Kinder mit sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf im Lernen wäre es sinnvoll mit der Förderschullehrerin zu sprechen, da eine jahrgangsübergreifende Mischung der Lerngruppen nicht möglich ist.

 

Stundentafel

Die Erteilung von Sportunterricht ist verboten. Ersatzweise können Bewegungseinheiten durchgeführt werden, die aber durch die verlängerten Pausenzeiten abgedeckt sein dürften.

Es wird kein Religionsunterricht erfolgen, da wir nicht in jahrgangsgemischten Gruppen arbeiten dürfen.

Auch Werkunterricht und Textiles Gestalten finden in dem Maße, wie wir es kennen, nicht mehr statt. Dafür wurde in Klasse 3 der Kunstunterricht von zwei auf vier Stunden angehoben und in Klasse 4 von zwei auf drei Stunden erhöht. Einzelne Elemente des Werk- und Textilunterrichtes können somit in den Kunstunterricht einfließen.

Die Stundenzahl in den Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht wurde in allen Klassenstufen jeweils um eine Stunde erhöht. Damit soll mehr Zeit geschaffen werden für die Sichtung und Rückmeldungen der erledigten Aufgaben aus dem Homeschooling und für die Verteilung des Materials desgleichen.

Der Englischunterricht wurde in den 3. Klassen um eine Stunde erhöht und in den 4. Klassen mit Blick auf die weiterführenden Schulen um zwei Stunden. Aufgrund der Verschiebung der Unterrichtszeiten und der Erhöhung der Stunden war es in den 4. Klassen nicht mehr möglich, die bisherigen Englischlehrerinnen einzusetzen. Die Erteilung des Englischunterrichts im 4. Schuljahrgang erfolgt bis auf Weiteres durch die Klassenlehrerinnen.

In den einzelnen Klassen sollen möglichst nicht mehr als drei Lehrkräfte unterrichten.

Die 1. und 2. Klassen haben 21 Stunden Unterricht, die 3. und 4. Klassen sind in der Woche 26 Stunden in der Schule. Die Zeiten der VGS und der OGS können nur für die Notbetreuungskinder aufrecht erhalten werden.

„offener Eingang“ und „offener Abgang“

Um morgens einen Auflauf der Schüler und Schülerinnen zu verhindern, wurde die Form eines „offenen Eingangs“ gewählt. Einzelnen Klassen wurden folgende Eingänge zugeteilt:

4c, 4b, 2b                                OGS  Eingang

3a, 3b, 4a, 2d, 1c, 1b              Eingang Lebenshilfe

3c, 4d, 2c                                Haupteingang (FaBiz - Seite)

2a, 1a                                     Eingang Schulhof

Mit dem Eintreffen der Erstklässler am 15.6. wird für die Klassen 3b, 3c und 4a ein Eingangswechsel erfolgen. Dieser wir rechtzeitig bekannt gegeben.

Schilder an den Eingangstüren weisen auf den Zugang der jeweiligen Klassen hin.

 

Die Kinder können in dieser offenen Eingangszeit  die Schule betreten. Sie sollten sich auf direktem Wege zu den Klassenräumen begeben. Die Hausschuhpflicht wird aufgehoben, dass heißt, die Schüler können sofort den Raum betreten und müssen sich nicht mehr vor der Garderobe umziehen. Die Lehrerin entscheidet selbst, ob Jacken auch im Klassenraum abgelegt werden können.

Die Lehrerinnen sollten ihren entsprechenden Eingang für die Schüler öffnen und sich anschließend zum Klassenraum begeben. Der Einlass der Schüler wird durch unsere FSJ-ler und Praktikanten koordiniert.

Der „offene Eingang“ dient auch dazu, kleine Gespräche mit den Schülern zu führen und sich über Befindlichkeiten auszutauschen. Die offene Eingangszeit wird in unserer Stundentafel, als die bisher „geteilte“ Deutschstunde verrechnet, denn es geht hier überwiegend um den Kompetenzbereich „Sprechen und Zuhören“.

Der „offene Abgang“ dient dazu, dass die Kinder nicht gleichzeitig das Schulgebäude verlassen.

 

Pausengestaltung

Die Pausen finden wie im Zeitfenster beschrieben zu unterschiedlichen Zeiten statt, um das Ansteckungsrisiko zu verringern.  Die Klassen, die gleichzeitig Pause haben, werden auf verschiedene Gebiete verteilt. Hier wird sowohl der Schulhof (gewisse Bereiche), die Turnhalle und der Verkehrsübungsplatz genutzt. Auf einem Pausenplan ist ersichtlich, welche Klasse sich in welchem Bereich und zu welcher Zeit aufhält. Dieser Plan sollte dann auch in den Klassenräumen hängen.

Bei der Pausenaufsicht unterstützen uns die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der OGS, sowie unsere Praktikanten und FSJ-ler. Sie machen sich auch Gedanken zur Pausengestaltung, um beispielsweise auch den Sicherheitsabstand der Kinder untereinander im Blick zu haben.

Toilettengänge der Dritt - und Viertklässler sollten möglichst in den Pausenzeiten erfolgen. Die Erst- und Zweitklässler dürfen überwiegend in der Unterrichtszeit zu den Sanitärräumen. Vor den Toiletten (Vorflur) wird eine Aufsicht von 8.45 bis 12.25 Uhr geführt.

 

Notbetreuung

Für die Notbetreuung sind die Pädagogischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen entsprechend ihrer Stundenzahl eingesetzt. Die Notbetreuung der Kinder erfolgt in festen Gruppen und Räumen.